Bild von Felix Zwayer als Schiedsrichter.

EM Schiedsrichter 2024 – deutsche EM-Schiedsrichter & komplette Liste

Artikel aktualisiert : 27/05/2024

Ohne sie funktioniert es nicht. Schiedsrichter sind für den professionellen Fußball genauso wichtig wie Spieler. Bei der Europameisterschaft in Deutschland braucht es die besten Unparteiischen, die Europa zu bieten hat. Die UEFA entscheidet, welche Referees gut genug für die EM sind. Im Folgenden erfährst Du, wer ist zu dem Turnier schafft – und aus welchen Ländern die EM Schiedsrichter kommen. Vorneweg: Eine Überraschung ist mindestens dabei.

Aus welchen Ländern kommen die EM Schiedsrichter?

Nicht jede der 24 teilnehmenden EM Länder stellt einen Schiedsrichter, oder sogar ein Schiedsrichterteam. Allerdings sind einige Nationen Europas vertreten. Insgesamt werden Schiedsrichter aus 15 Ländern an der EM teilnehmen. Sie sollen das Befolgen der EM Regeln sicherstellen.

Die große Überraschung: Neben 14 europäischen Staaten ist auch Argentinien rund um EM 2024 Schiedsrichter beteiligt. Das liegt an einer Kooperation zwischen der UEFA und dem südamerikanischen Fußballbund. Ein argentinischer Schiedsrichter wird in Deutschland Partien pfeifen.

Die Top-Nationen des europäischen Fußballs sind allesamt auch unter den Europameisterschaft Schiedsrichtern vertreten. Es sind Unparteiische aus Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien beteiligt. Es folgt eine Liste mit allen 15 Ländern, die Schiedsrichter zur EM schicken.

  • Deutschland
  • England
  • Italien
  • Frankreich
  • Portugal
  • Spanien
  • Niederlande
  • Slowakei
  • Rumänien
  • Schweiz
  • Türkei
  • Polen
  • Slowenien
  • Schweden
  • Argentinien

Deutsche EM Schiedsrichter

Deutschland stellt zwei Schiedsrichter für das Turnier im eigenen Land. Felix Zwayer und Daniel Siebert sind die Unparteiischen, die die deutsche Flagge hochhalten werden. Beide sind erfahrene Schiedsrichter, die seit vielen Jahren in der Bundesliga pfeifen. Sie haben auch bei großen Turnieren mitgewirkt.

Deutsche Fußballfans werden bei ihren Leistungen aber genau hinsehen. In der Bundesliga hatte es zuletzt immer wieder Kritik bei ihren Auftritten gegeben. Siebert war mit den Assistenten Jan Seidel und Rafael Foltyn bei der WM 2022 in Katar dabei. Der Lehrer pfiff die Partien zwischen Tunesien und Australien und Ghana und Uruguay. Zwayer war zwar schon bei der WM 2018 dabei, allerdings nicht als Haupt-Schiedsrichter, sondern als Videoassistent.

Noch ist unklar, ob ein deutscher Schiedsrichter ein Halbfinale oder sogar das EM Finale 2024 leiten wird. Das hängt auch davon ab, wie weit die deutsche Nationalmannschaft kommt. Partien des DFB-Teams dürfen Zwayer und Siebert logischerweise nicht pfeifen.

Welche Partien die deutschen EM Schiedsrichter 2024 pfeifen, ist bisher nicht bekannt. Der EM Spielplan 2024 wird dementsprechend aber vor dem Turnier ergänzt.

Alle EM Schiedsrichter 2024 auf einen Blick

Unter den EM Schiedsrichtern 2024 sind einige bekannte Gesichter. Es gibt aber auch den ein oder anderen Newcomer, der bislang bisher nicht die Ehre hatte, bei einer EM-Endrunde ins Scheinwerferlicht zu treten.

Im besonderen Maße gilt das für Facundo Tello. Der Argentinier wird zum Zeitpunkt des Turnierstarts 42 Jahre alt sein. Mit der großen Fußballbühne kennt er sich bereits aus. Er gehörte zu den Schiedsrichtern, die bei der WM 2022 zum Einsatz kamen. Tello ist in Argentinien als städtischer Angestellter aktiv. Seit einigen Jahren konzentriert er sich aber komplett auf seine Laufbahn als Schiedsrichter.

Alle EM 2024 Schiedsrichter im Überblick:

👨 Schiedsrichter👕 Nation🏁 Assistenten
Daniel SiebertDeutschlandJan Seidel, Rafael Foltyn
Felix ZwayerDeutschlandStefan Lupp, Marco Achmüller
Michael OliverEnglandStuart Burt, Dan Cook
Anthony TaylorEnglandGary Beswick, Adam Nunn
Francois LetexierFrankreichCyril Mugnier, Mehdi Rahmouni
Clement TurpinFrankreichNicolas Danos, Benjamin Pages
Jesus Gil ManzanoSpanienDiego Barbero Sevilla, Angel Nevado Rodriguez
Artur Soares DiasPortugalPaulo Soares, Pedro Ribeiro
Marco GuidaItalienFilippo Meli, Giorgio Peretti
Istvan KovacsRumänienVasile Marinescu, Mihai Artene
Ivan KruzliakSlowakeiBranislav Hancko, Jan Pozor
Danny MakkelieNiederlandeHessel Steegstra, Jan de Vries
Szymon MarciniakPolenTomasz Listkiewicz, Adam Kupsik
Halil Umut MelerTürkeiMustafa Emre Eyisoy, Kerem Ersoy
Glenn NybergSchwedenMahbod Beigi, Andreas Söderkvist
Daniele OrsatoItalienCiro Carbone, Alessandro Giallatini
Sandro SchärerSchweizStephane De Almeida, Bekim Zogaj
Slavko VincicSlowenienTomaz Klancnik, Andraz Kovacic
Facundo TelloArgentinienGabriel Chade, Ezequiel Brailovsky

Legendäre EM Schiedsrichter

Nicht nur die Spieler stehen im Rampenlicht. Die Europameisterschaft hat auch den ein oder anderen legendären Schiedsrichter gesehen. Ein Italiener sticht dabei hervor. Welcher Fußballfan erinnert sich nicht an den Blick von Pierluigi Collina? Und vor allem: welcher Spieler?

Der italienische Schiedsrichter war von 1998 bis 2003 sechsmal in Folge zum besten Schiedsrichter der Welt gewählt worden. Collina gilt bis heute als größte Schiedsrichter-Legende.

Aus deutscher Sicht ist der Name Dr. Felix Brych zu nennen. Der gelernte Jurist wurde im Jahr 2017 zum Welt-Schiedsrichter ernannt. Internationale Bekanntheit erlangte auch Markus Merk. Der deutsche Schiedsrichter wurde von der Jury sogar dreimal zum Welt-Schiedsrichter gewählt: 2004, 2005 und 2007.

Weitere bekannte Namen sind Mark Clattenburg (England), Pedro Proenca (Portugal), Viktor Kassai (Ungarn), Howard Webb (England), und Nicola Rizzoli (Italien).

NULL
Foto von Pierluigi Collina.
Pierluigi Collina