Foto der Elbphilharmonie, in der die EM 2024 Auslosung stattfand.

Töpfe, Gruppen, Regeln: So lief die EM 2024 Auslosung

Artikel aktualisiert : 14/06/2024

Bei der Auslosung der EM 2024 wird sozusagen der Grundstein für die Gruppenphase der Europameisterschaft 2024 gelegt. Nach dieser steht fest, welche Mannschaften in den Gruppen aufeinandertreffen. Doch wie läuft die EM 2024 Auslosung ab und wann findet sie statt? Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen zur EM Auslosung 2024 zusammengetragen.

Wann fand die Europameisterschaft 2024 Auslosung statt?

Die EM 2024 Auslosung fand am 2. Dezember 2023 statt. Kurz vorher wurde die Qualifikation für die EM 2024 abgeschlossen. Es standen daher 21 der 24 EM Teilnehmer 2024 fest – und die Gruppen konnten ausgelost werden. Für drei Mannschaften wurden Platzhalter erstellt, denn die EM Quali Playoffs, in denen die letzten drei teilnehmenden Nationen ermittelt werden, finden erst nach der Auslosung statt.

Die Auslosung stieg in Hamburg. Für das Event wurde in der Hansestadt ein prominenter Ort gefunden: Die Lose wurden in der Hamburger Elbphilharmonie gezogen. Es war eine feierliche Zeremonie, die der Tragweite gerecht wurde. Die EM 2024 Auslosung muss aus UEFA-Sicht schließlich ein wichtiges Event sein.

In welche Gruppe wurde Deutschland gelost?

Für deutsche Fußball-Fans stand eine entscheidende Information schon vor der EM Auslosung 2024 fest: Deutschland war in der Gruppe A gesetzt. Als Gastgeber erhielt die deutsche Nationalmannschaft die Position A1. An der Quali musste das DFB-Team nicht teilnehmen. Das hat Tradition. Die Gastgeber der Europameisterschaften sind traditionell für die EM-Endrunde qualifiziert, ohne dass sie die Qualifikation überstehen müssen.

Bei der Europameisterschaft 2024 Auslosung wurden die drei Gruppengegner für das DFB-Team ausgelost. Die Position Deutschlands ist die einzige, welche schon vor der Auslosung in Hamburg feststeht.

Klar ist auch, dass die deutsche Nationalmannschaft das Eröffnungsspiel bestreiten wird. Und zwar gegen die Nation, welche auf die 2. Position in der Gruppe A gelost wurde. Dabei handelt es sich um Schottland. Die beiden Gruppengegner sind die Schweiz und Ungarn. Man kann also sagen, dass die EM Auslosung 2024 gut zum DFB-Team war. Die EM Gruppe A 2024 ist machbar.

Icon von Tickets.

EM 2024 Auslosung: Modus im Überblick

Die grundsätzliche Vorgehensweise bei der EM 2024 Auslosung Endrunde ist recht einfach erklärt. Es gibt aber auch einige Feinheiten, welche den Modus komplizierter machen. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass bei der EM 2024 Auslosung vier Lostöpfe zum Einsatz kamen.

In den Lostöpfen wurden die Mannschaften ihrer erwarteten Stärke nach zugeteilt. Die vermeintlich stärksten Teams kamen in Topf 1, die potenziell schwächsten EM-Teilnehmer landeten in Topf 4. In Topf 1 war eine Mannschaft weniger als in den anderen zu finden. Das hatte damit zu tun, dass Deutschland als Gastgeber die Position 1 der Gruppe A innehat. In diese Gruppe wurden daher jeweils ein Team aus Topf 2, Topf 3 und Topf 4 zur deutschen Nationalmannschaft gelost, wodurch der Deutschland EM Spielplan entstand.

In die anderen fünf Gruppen wurden dann jeweils eine Nation aus einem Topf gelost. Dadurch sollte sichergestellt werden, dass nicht gleich in der Gruppenphase mehrere Top-Favoriten in einer Gruppe landen. Die besser eingestuften Teams sollten schwächeren Mannschaften zugeteilt werden, um Todesgruppen und Gruppen mit vielen schwächer eingeschätzten Teams rund um den EM Spielplan 2024 zu verhindern.

Im Folgenden finden sich die EM 2024 Gruppen im Überblick.

EM 2024 Auslosung: Töpfe & deren Zusammensetzung

Eine entscheidende Frage rund um die Europameisterschaft 2024 Auslosung ist die nach der Setzliste. Oder genauer gefragt: Wie kamen die Töpfe für die EM 2024 Auslosung zustande?

Die UEFA hatte im Vorfeld bekannt gegeben, dass die Setzliste auf dem Ranking der European Qualifiers beruhen wird. Es geht also um die Quali, welche im Vorfeld der EM-Endrunde in Deutschland ausgetragen wurde. Bei dieser werden in 5er und 6er Gruppen die Teilnehmer der EM 2024 ausgespielt. Das hat zur Folge, dass Spiele gegen den Tabellenletzten der Quali-Gruppe nicht für die Setzliste berücksichtigt werden. Chancengleichheit steht schließlich im Mittelpunkt.

Es gibt einige Faktoren, die bei der Einteilung der Lostöpfe eine Rolle spielten. Im Folgenden sind sie aufgelistet:

  1. Abschließende Platzierung in der Gruppe
  2. Punkte
  3. Tordifferenz
  4. Erzielte Tore
  5. Erzielte Auswärtstore
  6. Anzahl der Siege
  7. Anzahl der Auswärtssiege
  8. Fair-Play-Wertung
  9. Platzierung im Ranking der UEFA Nations League (hier gelten die Regularien der UEFA Nations League)

Verbotene Paarungen bei der Europameisterschaft Auslosung 2024

Es gibt die ein oder andere Besonderheit, welche bei der Auslosung der EM 2024 zum Tragen kam. Eine der wichtigsten sind dabei Paarungen, welche nicht in einer Gruppe landen dürfen. Diese Regelung basiert auf internationalen Beziehungen und der internationalen Politik. Es sollen sogenannte Risikospiele vermieden werden.

Bei der EM 2021 war etwa eine Partie zwischen der Ukraine und Russland verboten. Bei der EM in Deutschland ist das nicht nötig, denn Russland darf nicht teilnehmen. Die UEFA hat die Nation von der Europameisterschaft verbannt, was in den EM 2024 Regeln festgehalten ist.

Es gibt allerdings mehrere andere Paarungen, welche nicht gezogen werden dürfen – und die theoretisch möglich sind:

  • Gibraltar – Spanien
  • Armenien – Aserbaidschan
  • Kosovo – Bosnien-Herzegowina
  • Serbien – Kosovo

Auf welche Paarungen rund um die EM 2024 Auslosung Töpfe dann tatsächlich geachtet werden muss, wird nach der Qualifikation feststehen.